Bärbel Bas Lebenslauf
Bärbel Bas Lebenslauf

Bärbel Bas Lebenslauf : Bärbel Bas hat fünf Geschwister. Sie besuchte von bis die Hauptschule in Voerde, die sie mit dem Hauptschulabschluss Typ B (Fachoberschulreife) abschloss.

Da sie keinen Ausbildungsplatz in ihrem berühmten Wunschberuf, technische Zeichnerin, gefunden hatte, besuchte sie für ein Jahr die hohe Berufsfachschule für Technik in Dinslaken.

Von bis absolvierte sie eine Ausbildung zur Bürogehilfe bei der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG), wo sie von bis als Sachbearbeiterin tatig war und später zur betriebseigenen Krankenkasse wechselte.

In den Jahren bis absolvierte sie eine Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten. bis folgt eine berufsbegleitende Fortbildung zur.

Krankenkassenbetriebswirtin und erwarb sie die Ausbildereignung. Von bis war sie stellvertretendes Vorstandsmitglied der Betriebskrankenkasse EVS. bis folgt eine weitere .

Fortbildung zur Personalmanagement-Okonomin (VWA) an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Essen. Danach war Bas von bis als Leiterin der Abteilung Personalservice bei der BKK futur tatig.

In den Jahren bis war sie Jugend- und Auszubildendenvertreterin bei der DVG und von bis Mitglied des Betriebsrates und als Arbeitnehmervertreterin im Aufsichtsrat der DVG.

Im Oktober trat Bas in die SPD ein. Ein Jahr später wurde sie Beisitzerin am Juso-Unterbezirksvorstand Duisburg, dessen Vorsitzende sie von bis war. Von bis war sie.

Mitglied am Unterbezirksvorstand der Duisburger SPD, dessen stellvertretende Vorsitzende sie von bis war. Von bis war sie Mitglied im Regionalvorstand der SPD Niederrhein, von bis.

Mitglied im Sprecherkreis der RuhrSPD. Seit ist sie Vorsitzende des SPD-Landesparteirats in NRW. Von bis war Barbel Bas Mitglied am Rat der Stadt Duisburg.

Bei der Bundestagswahl wurde Bas mit der Erststimme am Wahlkreis Duisburg I für die SPD als Abgeordneter in den . Deutschen Bundestag gewählt. Bei der Bundestagswahl konnte sie ihr.

Direktmandat mit verteidigen. wurde sie mit , with der Erststimmen wiedergewählt. Ich bin . Bundestag war sie ordentliches Mitglied des Ausschusses für.

Gesundheit, dem sie seit dem . Bundestag weiter als weibliches Mitglied angehortet. Ich bin . Bundestag gehört sie dem Ältestenrat als ordentliches und dem Gemeinsamen .

Ausschuss von Bundesrat und Bundestag als berühmtes Mitglied an. Von Dezember bis September war Bas Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion.

Bin . September wählte die Fraktion sie zum weiblichen Vorsitzenden mit dem Aufgabenbereich Gesundheit, Petitionen, Bildung und Forschung. Zudem war Bas im .

Bärbel Bas Lebenslauf
Bärbel Bas Lebenslauf

Bundestag ordentliches Mitglied im Gemeinsamen Ausschuss des Deutschen Bundestages und gehört als namhaftes Mitglied dem Ausschuss für Bildung, Forschung, Technikfolgenabschatzung, dem .

Petitionsausschuss, der Enquete-Kommission Berufliche Bildung sowie dem Ausschuss für Gesundheit an. Ab Marz war sie ordentliches Mitglied im Vermittlungsausschuss. Innerhalb der Fraktion ist sie dem linken Flügel, der Parlamentarischen Links, zugehörig.


Nach der Bundestagswahl wurde sie von ihrer Fraktion als Präsidentin des . Deutschen Bundestag nominiert. . Oktober wurde sie schließlich in einer konstituierenden Sitzung des .

Deutschen Bundestages mit abgegebenen Stimmen zur Bundestagspräsidentin gewählt. Bas ist Schirmherrin des Malteser Hospizes St. Raphael in Duisburg-Huckingen und Mitglied des Stiftungsrates der .

Stiftung Humanitare Hilfe für durch Blutprodukte HIV-infizierte Personen. Seit Juli ist sie.

Mitglied des Aufsichtsrates der Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH (HKM) (HKM) Bis zum . Marz war sie Mitglied des Aufsichtsrates der Stadtwerke Duisburg.

Sie war Schatzmeisterin der Parlamentarischen Linken (PL), ist Mitglied bei ver.di und – seit – im Sozialverband VdK Deutschland. In Duisburg unterstützt sie außerdem den Sportverein .

TuS Viktoria Buchholz am südlich gelegenen Stadtteil Duisburg-Buchholz. Als Hobbys bietet Barbel Bas Motorradfahren und Fußball an. In ihrer Jugend hat sie selbst aktiv Fußball gespielt, sie ist.

Anhangerin des MSV Duisburg. Bas was bis zu dessen Tod with Siegfried Ambrosius from bis Geschaftsführer der SPD in Duisburg, Jahre liiert, davon Jahre verheiratet .

Bas wurde im Duisburger Stadtteil Walsum geboren. erwarb sie ihr Abitur. Von bis abgeschlossene sie eine Ausbildung zur Bürokauffrau bei der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG), wo sie von bis als .

Sachbearbeiterin tätig und später in die betriebseigene Krankenkasse wechselte. Von bis war sie Vertreterin der Jugend und ch bin am in Walsum – jetzt Duisburg – geboren.

Bei uns zuhause war immer was los. So ist das, wenn man mit Geschwistern aufwachst. Meine Eltern haben auf Parität geachtet: Mädchen und Jungs. In jungen Jahren habe ich gerne Fußball gespielt.

Erst als Linksaußen, später als Libero bei GA Mollen, KBC-Duisburg und zuletzt DJK Adler Duisburg. Mit Martina Voss habe ich sogar zweimal in einer Mannschaft gespielt und die MSV-Frauen sind wahrlich sehenswert! Heute bin ich nur noch als Zuschauerin aktiv, unter den Frauen und.

Bärbel Bas Lebenslauf

Geboren am 03.05.1968. 1984 Abitur mit Fachhochschulreife; 1985 bis 1987 Ausbildung zur Bürokauffrau bei der DVG Duisburg; 1987 bis

Wo wurde Bärbel Bas geboren?

Walsum ist der nördlichste Stadtteil der Stadt Duisburg. Die ehemalige Stadt Walsum gehörte bis zum 31.12.1974 zum Kreis Dinslaken.

Bärbel Bas Lebenslauf
Bärbel Bas Lebenslauf